Ortsteil der Stadt Lübtheen

Neu Lübtheen

Durch Markieren der einzelnen Ortsteile am Randbereich der interaktiven Karte können Sie Lübtheen virtuell zusammensetzen.

Anzahl der Einwohner 38
Besonderes Sitz und Bühne des Vereins Theater Kulturkate e.V.


Neu Lübtheen
entstand durch die Hinaussiedlung von 14 Lübtheener Bauern auf die noch unkultivierte Heide im Südwesten des damaligen Markfleckens Lübtheen. Vorausgegangen war 1846 ein Großbrand bei dem 30 Gehöfte mit Reetdach ein Opfer der Flammen wurden. Um solchen Katastrophen vorzubeugen und gleichzeitig der baulichen Entwicklung Lübtheens Raum zu schaffen, mussten ab 1847 die 14 im Zentrum Lübtheens liegenden Hauswirte ihre Häuser abbrechen. Im später Neu Lübtheen bezeichneten Ortsteil bauten sie zwischen der Büdnerkolonie Lank und dem Gudower Weg wieder neu auf. Den Lübtheenern wurden auch ihre Ländereien dort wieder zugeteilt.

So entstand eine neue Siedlung mit 11 in großem Abstand nebeneinander liegenden Höfen.

Zwei weitere wurden an der Lansch (Waldgebiet) errichtet und eines lag abseits am Lübtheener Weg.