Ortsteil der Stadt Lübtheen

Gudow

Durch Markieren der einzelnen Ortsteile am Randbereich der interaktiven Karte können Sie Lübtheen virtuell zusammensetzen.

Anzahl der Einwohner 34


Gudow,
westlich der Stadt Lübtheen an der Rögnitz gelegen ist ein kleines Dorf, in dem es schon 1590 eine Zollstelle gab. Darüber berichtet der Neuhauser Amtsschreiber in seinem Grenzbuch: „An der Gudow im Wasser der Rögnitz hat der Garlitzer Zöllner Jürgen Magdeburg einen Schlagbaum setzen lassen.“ Der Grenzzoll wurde erst 1868 wieder abgeschafft.

Gudow war von Wald und Moor umgeben.

1720 wird in Gudow eine Försterei eingerichtet. Das Forsthaus stand einmal gegenüber dem Schulzenhaus. Und das reetgedeckte Schulzenhaus, dessen Mauern aus Raseneisenstein (Klump) sind, ist ein Schmuckstück des Dorfes.

Bei dem verheerenden Hochwasser zu Ostern des Jahres 1888 war Gudow völlig vom Wasser eingeschlossen. Die Versorgung der bedrängten Gudower übernahm die Lübtheener Feuerwehr per Boot (Gründung der Lübtheener Feuerwehr 1881).

Die Zimmerei Preil hat in Gudow ihren Firmensitz.